itb Karlsruhe – Forschen für das Handwerk.

Anja Cordes

Anja Cordes

Soziologin, M.A.

Anja Cordes studierte Soziologie in Mainz und arbeitet seit 2010 am itb. Ihre Schwerpunktthemen sind die Fachkräftesicherung, Innovationsfähigkeit, Einführung digitaler Technologien inklusive Künstlicher Intelligenz sowie Arbeitsgestaltung im Handwerk. Durch zahlreiche Veröffentlichungen, Vorträge und Seminare stellt sie den Ergebnistransfer in die Handwerkpraxis sicher.  Zudem wirkt sie in projektübergreifenden Gremien und Fokusgruppen mit.

Veröffentlichungen

Praxisimpulse Arbeitsforschung – Forschungsergebnisse zielgruppengerecht aufbereitet für die Praxis

Cernavin, O., Cordes, A., Joerißen, T., Kuhn, J. & Scholz, L. (2024)
In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft: Frühjahrskongress 2024: Arbeitswissenschaft in-the-loop: Mensch-Technologie-Integration und ihre Auswirkung auf Mensch, Arbeit und Arbeitsgestaltung.

Vom Labor zur Werkbank: Bedingungen für einen wirksamen Transfer arbeitswissenschaftlicher Ergebnisse in die handwerkliche Praxis

Schliephake, J., Ihm, A., Bauer J.M. & Cordes, A. (2023)
Veröffentlichung im Rahmen des BMBF-Forschungsprojektes WIN:A – Wissens- und Innovations-Netzwerk: Arbeitsforschung – Arbeitswissenschaft durch innovative Transfermethoden regional nutzbar machen. Karlsruhe.

Transfer und Handwerk: Praxiserfahrungen und bewährte Ansätze für einen erfolgreichen Wissenstransfer

Terton, C. & Cordes, A. (2023)
In: Borowski, E., Cernavin, O., Hees, F., Joerißen, T. (Hrsg.) (2023).Erfolgreicher Transfer in der Arbeitsgestaltung. Wie Dienstleistungen zur präventiven Arbeitsgestaltung und Ergebnisse der Arbeitsforschung die Akteure in den Unternehmen wirkungsvoll erreichen, S. 229-245, Münster.

Transfer und Handwerk: Herausforderungen und strukturelle Rahmenbedingungen des Handwerks als Rezipient und Produzent arbeitswissenschaftlichen Wissens

Cordes, A., Schliephake, J. & Bauer, J.M. (2023)
In: Borowski, E., Cernavin, O., Hees, F., Joerißen, T. (Hrsg.) (2023).Erfolgreicher Transfer in der Arbeitsgestaltung. Wie Dienstleistungen zur präventiven Arbeitsgestaltung und Ergebnisse der Arbeitsforschung die Akteure in den Unternehmen wirkungsvoll erreichen, S. 229-245, Münster.

Kompetenzen über künstliche Intelligenz aufbauen

Cordes, A.; Ghaboli-Rashti, R.; Gutt, L.; Heinen, A.; Hilgert, B.; Höxter, K.; Lochmann, W.; Mangold, K.; Pirk, W.; Rhein, M.; Schliephake, J.; Stockinger, A. &  Zurheiden, J. (2023)

Kompetenzen für Künstliche Intelligenz (KI) in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) und im Handwerk aufbauen: Entwicklung von Qualifizierungsbausteinen zur präventiven und produktiven KI-Nutzung

Schliephake, J., Cordes, A. & Hilgert, B. (2022)
Gesellschaft für Arbeitswissenschaft: Frühjahrskongress 2022 Technologie und Bildung in hybriden Arbeitswelten (Beitrag C.7.8).

Der Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) in KMU, Handwerk und intermediären Organisationen

Hilgert, B., Schliephake, J., Cordes, A., Lochmann, W. & Mangold, K. (2022)
Gesamtkonzept inkl. Transferkonzept für die Entwicklung der KomKI-Qualifizierungsbausteine. Ergebnisbericht aus dem BMAS-Forschungsprojekt KomKI – Kompetenzen über künstliche Intelligenz aufbauen

Der Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) in KMU und Handwerk – Ausgangsbedingungen und erforderliche Kompetenzen

Schliephake, J. & Cordes, A. (2021)
Ergebnisbericht aus dem BMAS-Forschungsprojekt KomKI – Kompetenzen über künstliche Intelligenz aufbauen.

The development of competencies on artificial intelligence (AI) for small and medium-sized enterprises (SMEs) of the skilled crafts

Schliephake, J., Cordes, A. & Hilgert, B. (2021)
Empirical study and conception of a low-threshold qualification. (B. Bienzeisler, K. Peters, A. Schletz & Fraunhofer IAO, Hrsg.).

Der Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) in KMU und Handwerk – Inhaltliches Konzept der Qualifizierungsbausteine

Schliephake, J. & Cordes, A. (2021)

Personal finden und binden in Zeiten steigender Bürokratiebelastung

Cordes, A. & Schliephake, J. (2021)
Karlsruher Schriften für Handwerksforschung, Band 04. Institut für Betriebsführung im DHI e. V.

Arbeitgeberattraktivität & Handwerk: Instrumente, Strategien und Prozesse

Cordes, A. & Ruoff, V. (2020)
Eine Praxisbroschüre aus dem Handwerk für das Handwerk. Institut für Betriebsführung im DHI e.V.

Soloselbstständige im Handwerk: Erwerbsverläufe soloselbstständiger Personen und die Situation sozialer Absicherung

Cordes, A. (2020)
Karlsruher Schriften für Handwerksforschung, Band 02. Institut für Betriebsführung im DHI e. V.

Produktive, sichere und gesunde Arbeitsgestaltung mit digitalen Technologien und Künstlicher Intelligenz – Hintergrundwissen und Gestaltungsempfehlungen

Frost, M., Guhlemann, K., Cordes, A., Zittlau, K. & Hasselmann, O. (2020)
Zeitschrift für Arbeitswissenschaft, 74(2), 76–88.

Datensicherheit 4.0: Was Fachkräfte für Arbeitssicherheit über die Nutzung von 4.0-Technologien im Betrieb wissen sollten

Cordes, A. (2019)
Arbeitsschutz Office Professional.

Umsetzungshilfen Arbeit 4.0. Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie

Deutschland, F. G. M. O.-, Offensive Mittelstand – Gut für Deutschland & Berufsgenossenschaft Rohstoffe und Chemische Industrie. (2019)

Handwerksbetriebe auf dem Weg in die Arbeitswelt 4.0

Cordes, A. (2019)
Praxisbeispiele zum Einsatz digitaler Technologien im Handwerk.

Die digitale Zukunft des Handwerks gestalten – Digitale Technologien und ihre Auswirkungen auf den Arbeits- und Gesundheitsschutz im Handwerk

Cordes, A. (2018)

In: I. A., R. Trimpop, J. Kampe, M. Bald, L. Selinger & G. Effenberger (Hrsg.), Psychologie der Arbeitssicherheit und Gesundheit. Voneinander lernen und miteinander die Zukunft gestalten. (S. 477–480). Asanger Verlag.

Potenzialanalyse Arbeit 4.0. Künstliche Intelligenz für die produktive und präventive Arbeitsgestaltung nutzen: Ein Selbstbewertungscheck zur Einführung der neuen 4.0-Technologien

Offensive Mittelstand – Gut für Deutschland (2018)

Betriebliche Prävention 4.0.

Baumann, A. & Ihm, A. (2018)

In Cernavin, O.; Schröter, W.; Stowasser, S. (Hrsg.): Prävention 4.0. Analysen und Handlungsempfehlungen für eine produktive und gesunde Arbeit 4.0 (S. 3 – 19). Wiesbaden 2018: Springer-Verlag.

Handwerk und Prävention 4.0

Baumann, A. & Ihm, A. (2018)

in: Cernavin, C.; Schröter, W.; Stowasser, S. (Hrsg.): Prävention 4.0. Analysen und Handlungsempfehlungen für eine produktive und gesunde Arbeit 4.0. Wiesbaden 2018: Springer, S. 307 – 333.

Auf zu neuen Ufern im betrieblichen Arbeitsschutz

Zittlau, K., Icks, A. & Baumann, A. (2017)

Die Wirtschaft, 06, 20–21.

Strategien im demografischen Wandel

Baumann, A. (2015)

Ikk classic profil eMagazin

Handwerksunternehmer zwischen allen Stühlen – Psychische Belastungen und Arbeitsfähigkeit von Betriebsinhabern vor dem Hintergrund gesellschaftlicher Wandlungsprozesse

Baumann, A., Osranek, R., Ritter, A., Ihm, A. & Weber, H. (2015)

In S. Jeschke, A. Richert, F. Hees & C. Jooß (Hrsg.), Exploring Demographics. Transdisziplinäre Perspektiven zur Innovationsfähigkeit im demografischen Wandel (S. 253–264). Spinger.

Länger im Handwerk arbeiten können: Ein niederschwelliges Beratungstool zur Sensibilisierung von Unternehmern kleiner Betriebe des Bau- und Ausbaugewerbes für alterskritische Gestaltungsfaktoren

Baumann, A., Ritter, A. & Ihm, A. (2015)

In Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (Hrsg.), Verantwortung für die Arbeit der Zukunft.

Regionale Aspekte des demografischen Wandels

Ducki, A., Baumann, A., Krauss, A., Miosga, M., Merten, T. & Welter, F. (2015)

Beuth Hochschule für Technik Berlin, Fachbereich 1.

Regionale Innovationsallianzen im Handwerk

Osranek, R., Ritter, A., Baumann, A., Schulte, J., Ihm, A., Weber, H. & Jaschinski, E. (2015)

Ein innovatives Format der Betriebsberatung vor dem Hintergrund des demografischen Wandels – Leitfaden für Berater im Handwerk. Karlsruhe.

Regionale Innovationsallianzen im Handwerk initiieren und betreiben

Baumann, A., Ritter, A., Osranek, R., Schulte, J., Gerhard, S., Wienforth, T., Ihm, A., Weber, H. & Jaschinski, E. (2015)

Leitfaden für Handwerksorganisationen und weitere Unterstützungspartner von Handwerksbetrieben. Karlsruhe.

Das Projekt HaFlexSta – Ausgangslage, Vorgehensweise, Ergebnisse.

Mangold, K., Baumann, A., Ritter, A., Bauerfeld, B. & Blaga, S. (2014)

Karlsruhe

Die Fortbildung zum „Auftragsverantwortlichen vor Ort (AvO)“

Mangold, K., Baumann, A., Ritter, A., Bauerfeld, B. & Blaga, S. (2014)

Planung, Organisation, Durchführung: Ein Leitfaden für Handwerksorganisationen. (auf CD).

Flexibilität und Stabilität von Handwerksbetrieben – ein Problemaufriss

Mangold, K., Baumann, A., Ritter, A., Bauerfeld, B. & Blaga, S. (2014)

Karlsruhe

HaFlexSta-Beratungstools für eine zukunftsorientierte Betriebsberatung im Handwerk

Mangold, K., Baumann, A., Ritter, A., Bauerfeld, B. & Blaga, S. (2014)

Karlsruhe

Gute Netzwerkarbeit fordert gegenseitiges Vertrauen – Ver-trauensförderliche Maßnahmen in regionalen Unternehmernetzwerken

Ihm, A., Baumann, A. & Schulte, J. (2014)

præview Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 5(2), 20–21.

Innovation regional – Praktiker kommen zu Wort

Ihm, A., Baumann, A., Jaschinski, E. & Schuler, J. (2014)

praeview Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 5(2), 22–23. 

Social Media in Handwerkernetzwerken – Innovative Ansätze zur Fachkräftesicherung

Ihm, A., Schuler, J. & Baumann, A. (2014)

In Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (Hrsg.), Gestaltung der Arbeitswelt der Zukunft.Baumann, A., Ritter, A. & Mangold, K. (2014). Moderierte Netzwerke mit Unternehmerinnen und Unternehmern: Ein taugliches Werkzeug zur Organisations- und Führungsentwicklung in Kleinbetrieben, in: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e. V. (Hrsg.): Gestaltung der Arbeitswelt der Zukunft – 60. Kongress de Gesellschaft für Arbeitswissenschaft, S. 227-229, GfA Press, Dortmund.

Beratungstools für eine strategische Betriebsführung und innovative Arbeits- und Organisationsgestaltung in Handwerksbetrieben

Baumann, A., Mangold, K., Ritter, A., Bauerfeld, B. & Blaga, S. (2013)

In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (Hrsg.): Chancen durch Arbeits-, Produkt- und Systemgestaltung – Zukunftsfähigkeit für Produktions- und Dienstleistungsunternehmen. 59. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft, S. 187-190, GfA-Press, Dortmund.

Verantwortliche für die Baustelle

Baumann, A. (2012)

In: Deutsche Handwerkszeitung – Handwerk in der Pfalz, Ausgabe Nr. 10, Bad Wörrishofen, 17.05.2012, S. 1.

Innovations- und zukunftsfähiges Handwerk durch Ausbalancierung von Flexibilität und Stabilität (HaFlexSta) – Das HaFlexSta-Modell und die Unternehmernetzwerke

Kuiper, K. & Baumann, A. (2012)

In: Kooperation durch Netzwerke, Netzwerke durch Kooperation – Die Projekte der Fokusgruppe „Inner- und überbetriebliche Vertrauensbeziehungen“, Kalender für 2012, Monate Juli und August

Erfolgsfaktoren für die Bau- und Metallbranche in der Wirtschafts- und Finanzkrise 2008/2009

Baumann, A. & Hamburger, J. (2010)

In: Hans-Ulrich Küpper (Hrsg.). Lehren aus der Krise. Auswirkungen und Konsequenzen aus der Finanz- und Wirtschaftskrise 2008/2009 für den Handwerksbereich, Ludwig-Fröhler-Institut, München, S. 79-125