Teammitglied

Politologin Judith Schliephake, M.A.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

 

Fon: 0721 / 93 103 - 20
Fax: 0721 / 93 103 - 50
Mail: schliephake@itb.de

 

 

 

 

 

Arbeitsfelder:

  • Fachkräftesicherung und Demografie
  • Kompetenzmanagement und Unternehmensführung
  • Innovationen
  • Unternehmerfrauen im Handwerk
  • Transferforschung, Wissenstransfer

Veröffentlichungen

  • Hilgert, B., Schliephake, J., Cordes, A., Lochmann, W., Mangold, K. (2022) Der Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) in KMU, Handwerk und intermediären Organisationen – Gesamtkonzept inkl. Transferkonzept für die Entwicklung der KomKI-Qualifizierungsbausteine. Ergebnisbericht aus dem BMAS-Forschungsprojekt KomKI – Kompetenzen über künstliche Intelligenz aufbauen. Lübeck. DOWNLOAD
  • Schliephake, J., Cordes, A. (2021) Der Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) in KMU und Handwerk – Ausgangsbedingungen und erforderliche Kompetenzen. Ergebnisbericht aus dem BMAS-Forschungsprojekt KomKI – Kompetenzen über künstliche Intelligenz aufbauen. Karlsruhe. DOWNLOAD (ca. 1,2 MB)

  • Schliephake, J., Cordes, A. und Hilgert, B. (2021) The development of competencies on artificial intelligence (AI) for small and medium-sized enterprises (SMEs) of the skilled crafts: Empirical study and conception of a low-threshold qualification. In: Bienzeisler, B.,  Peters, K. und Schletz, A. (eds.) The Disruptive Role of Data, AI and Ecosystems in Services - Proceedings of the 31st RESER Conference, Stuttgart: Fraunhofer IAO.

  • Cordes, A., Schliephake, J (2021): Personal finden und binden in Zeiten steigender Bürokratiebelastung. Handlungsfelder und Potenziale des bayerischen Dachdeckerhandwerks. Karlsruher Schriften zur Handwerksforschung, Band 04. Karlsruhe. DOWNLOAD (PDF ca. 2,5 MB)

  • Bauer, J. M.; Schliephake, J. und Hauser, A. (2017):
    Die Bedeutung mitarbeitender Unternehmerfrauen für ein zukunftsfähiges Handwerk. Eine empirische Studie der Lebens- und Erwerbsverläufe. Karlsruhe 2017.

  • Faas, T., Schliephake, J. (2015) Affective Intelligence und Debattenrezeption: Eine experimentelle Studie zum Einfluss von Emotionen auf die Informationsverarbeitung und Entscheidungsfindung am Beispiel eines Fernsehduells. In: Politische Psychologie 4, S. 252–274.

     

Zurück