Details

DHI

Qualifizierung zum Dienstleistungsberater: Trotz Corona weiter stark nachgefragt

Die beiden ersten Veranstaltungen wurden unter Beachtung des Hygienekonzepts noch als Präsenzveranstaltung in Stuttgart durchgeführt. Bei der Dritten musste hingegen bereits auf ein Online-Format ausgewichen werden.

Die Inhalte rund um das Thema „Dienstleistung“ und die sich abwechselnden Theorie- und Praxisteile der Seminare kamen bei den jeweils ca. 20 Teilnehmern erneut sehr gut an. Sie bezeichneten die Seminare u.a. als „bereichernd“, „Eröffnung weiterer Perspektiven“ und als „Unterstützung in der praktischen Umsetzung beim Kunden“. Organisiert und geleitet wurden die Veranstaltungen wie in den Jahren zuvor von Ewald Heinen (itb - Institut für Betriebsführung im DHI e.V.), Thomas Meiren (Fraunhofer IAO) und Giuseppe Strina (Universität Siegen).

Die Seminarreihe, die im vierten Quartal 2020 stattfand, wurde im Rahmen des Forschungsprojekts „Transferinitiative Dienstleistungsinnovation und Digitalisierung“ durchgeführt und bildete zugleich dessen Schlusspunkt. Insgesamt konnten sich bis zu diesem Zeitpunkt bereits ca. 180 Teilnehmer zum Dienstleistungsberater weiterbilden. Für alle Berater, die bisher noch nicht an den Seminaren teilnehmen konnten, gibt es aber auch gute Nachrichten, denn die Seminarreihe soll im Rahmen des Forschungsprojekts „Kompetenzzentrum Smart Services“ auch im Jahr 2021 fortgeführt werden.

Abbildung: Berater bei einem Seminar in Stuttgart, aufgenommen vor der Corona-Pandemie

DL-Beraterseminar

Bild: Ludmilla Parsyak, Fraunhofer IAO

 

Ansprechpartner:

Ewald Heinen

Institut für Betriebsführung im DHI e. V.

Tel.:  0721/93103-18

Mail: heinen@itb.de

 

Zurück