Details

Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen

Projekttyp DHI Projekt
Träger ZDH
Laufzeit 01.01.2014 - 31.08.2015
Betreuer Dana Keller

Gefährdungsbeurteilung ist die Pflicht

Eine regelmäßige Gefährdungsbeurteilung der Arbeitsplätze ist die Pflicht eines jeden Unternehmers. Neben physikalischen Faktoren und der Gestaltung der Arbeitsplätze und –methoden gewinnt der Aspekt der psychischen Belastungen am Arbeitsplatz an Bedeutung.

Ausgangslage

Eine regelmäßige Gefährdungsbeurteilung der Arbeitsplätze ist die Pflicht eines jeden Unternehmers. Neben physikalischen Faktoren und der Gestaltung der Arbeitsplätze und –methoden gewinnt der Aspekt der psychischen Belastungen am Arbeitsplatz an Bedeutung. Er stellt gerade die klein- und mittelständischen Betriebe, die keine Stabstellen für die Erledigung solcher Aufgaben haben, vor Herausforderungen.

Vorgehensweise und Zielsetzung

Das itb erarbeitete gemeinsam mit dem ZDH im Rahmen des DHI-Forschungs- und Arbeitsprogrammes 2013/15 einen Leitfaden inklusive einer Checkliste zur Durchführung der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz zur Unterstützung der Handwerksbetriebe. Mithilfe der Checkliste können die Betriebe ihre Gefährdungen im Bereich psychischer Belastungen am Arbeitsplatz beurteilen und dokumentieren. Die Checkliste orientiert sich dabei an den gängigen Prozessschritten einer Gefährdungsbeurteilung und kann somit problemlos die bestehende Dokumentation ergänzen.

Download als pdf mit Feldfunktionen

Zurück