Neuigkeiten

DHI

Für mehr Frauen im Handwerk: Kampagne #frauenkönnenhandwerk wurde gestartet

Frauen nehmen trotz hervorragender Qualifikation das Handwerk zu selten als Berufsoption wahr. Dabei entscheiden sie sich nicht gegen das Handwerk, sondern gegen die Umstände. Im Rahmen des Projektes „Fachkräftezentren Handwerk“ wurde daher die Kampagne #frauenkönnenhandwerk entwickelt.
Die Beschäftigungssituation von Frauen im Handwerk ist ein Thema mit großem Potenzial, gerade vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels. Es ist bereits bekannt, dass weibliche Auszubildende bei der Gesellinnenprüfung eine bessere Erfolgsquote als männliche haben. Jedoch verlassen 70 Prozent der Frauen nach erfolgreicher Ausbildung das Handwerk.

itb

Kostenlose Kurzberatung: Wie profitiert Ihr Unternehmen vom Forschungsprojekt?

Das Forschungsprojekt „Kompetenzzentrum Smart Services“ unterstützt kleine und mittlere Unternehmen durch zahlreiche Angebote rund um das Thema „digital unterstützte Dienstleistungen“.

Sie sind HandwerkerIn aus Baden-Württemberg und würden dieses Zukunfts-Thema gerne genauer kennenlernen, ohne sich jedoch auf etwas festlegen zu müssen? Dann nutzen Sie unsere unverbindliche Kurzberatung!

Weitere Infos siehe Flyer (PDF ca. 210 KB)

 

itb

Wirtschaftsministerium fördert Ausbau des ‚Kompetenzzentrums Smart Services

Mit 1,6 Millionen Euro fördert das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau den Ausbau und die Weiterentwicklung des „Kompetenzzentrums Smart Services“ unter Beteiligung des Instituts für Betriebsführung.

Das Kompetenzzentrum stellt baden-württembergischen Betrieben aktuelle Ergebnisse der Dienstleistungsforschung auf direktem Wege zur Verfügung. Darüber hinaus agiert es unter anderem als Anlaufstelle für Fragen rund um die Digitalisierung in der Dienstleistungswirtschaft.

itb

Umfrage: Mit digitalen Dienstleistungen fit für die Zukunft!

Digitalisierung betrifft alle Unternehmen. Viele Handwerksbetriebe nutzen bereits digitale Technologien. Aber wie wirkt sich die Digitalisierung auf das Dienstleistungsgeschäft aus, wo gibt es weitere Potenziale und wie können diese gewinnbringend genutzt werden? Dies soll mittels eines kurzen Fragebogens ermittelt werden, um weiterhin Betriebe bestmöglich auf ihrem zukünftigen Weg zu unterstützen.

Gemeinsam gegen den Fachkräftemangel

Vier Handwerkskammern - eine Mission: Seit fast drei Jahren arbeiten zwei niedersächsische und zwei bayerische Kammern zusammen. Als „Fachkräftezentren Handwerk“ sind sie zentrale Anlaufstellen für Handwerksunternehmer und Beschäftigte zum Thema Personal. Das itb unterstützt als strategischer Partner.

DHI

Neue Praxis-Wirtschaft-Kooperation in Sachen künstliche Intelligenz

Als Kooperation zwischen Wissenshaft und Praxis in Sachen künstliche Intelligenz startete Ende September 2020 ein neues Projekt am itb – Institut für Betriebsführung.

itb

Arbeitgeberattraktivität als Thema in Bau-Podcast

Der zunehmende Fachkräftemangel stellt Betriebe vor die Aufgabe, von potenziellen Bewerbern als auch von Auszubildenden und Fachkräften als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen zu werden.

DHI

Relaunch der Webseite www.betriebswirt.de

Sich rasch verändernde Märkte und der steigende Wettbewerbsdruck stellen das Handwerk vor Herausforderungen. Um auf diese Herausforderungen nicht nur reagieren, sondern auch proaktiv agieren zu können, werden ausgeprägte Kompetenzen benötigt. Diese können durch die Aufstiegsfortbildung zum „Geprüften Betriebswirt (HwO)“ erlangt werden.

DHI

Effiziente Baustellenkoordination und verbesserter Ser-vice bei der energetischen Gebäudesanierung

Das Institut für Betriebsführung im DHI e.V. (itb) führt ab sofort kostenlose Betriebscoachings im Rahmen des Projekts „DiKraft - Digitales branchenübergreifendes Dienstleistungs- und Weiterbildungsnetzwerk „fokus.energie“ für die Fachkraft von Morgen“ in der TechnologieRegion durch.