Details

itb

Die Sachbearbeitung der Zukunft stellt sich auf der Arbeitsforschungstagung 2018 vor

Am 04. und 05. Dezember 2018 fand im Stuttgarter Haus der Wirtschaft, im Rahmen des vom Bundesministeriums für Bildung und Forschung initiierten Wissenschaftsjahres „Arbeitswelten der Zukunft“, die Arbeitsforschungstagung 2018 statt. Im Zentrum der Tagung standen die möglichen Auswirkungen neuer technischer Innovationen auf die Entwicklung des Arbeitsumfeldes der Menschen.

Die Veranstaltung veranschaulichte, dass der digitale Veränderungsprozess innerhalb der Arbeit an den Ansprüchen der Arbeitenden ausgerichtet werden muss. Am Ende des Veränderungsprozesses solle ein Ausgleich zwischen der erhofften Effizienzsteigerung innerhalb der Arbeit und den sozialen und ökonomischen Bedürfnissen der Belegschaften geschaffen werden, um die Akzeptanz neuer Technologien zu fördern.

Während dieser zwei Tage präsentierte sich auch das Verbundprojekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, „SmartAIwork“ und trat in den Dialog mit der Fachöffentlichkeit ein. Innerhalb des von Dr. Jan Hennig Behrens geleiteten Workshops „Produktive und lernförderliche Gestaltung von Arbeitssystemen mit Künstlicher Intelligenz“ diskutierten Vertreter der Projektpartner über neue Möglichkeiten und Herausforderungen durch die Einführung der Künstlichen Intelligenz mit dem Plenum. Darüber hinaus konnten sich die Ausstellungsbesucher am Stand des Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation über das Projekt, seine Ziele und bereits geleistete Arbeiten informieren.

Im Mittelpunkt dieser beiden Aktivitäten standen jeweils die Kernfragen von SmartAiwork: Welches Potenzial hat der KI-Einsatz zur Verbesserung von Sachbearbeitungsprozessen und auf welche Aspekte sollte bei der Einführung besonders intensiv geachtet werden.

Im Projekt SmartAiwork hat das itb die Aufgabe, die Thematik handwerksgerecht aufzuarbeiten und zu transferieren. Hierzu arbeitet es eng zusammen mit dem beteiligten handwerklichen Pilotbetrieb, der bad & heizung Schimmel GmbH aus Hof.

Die rundum gelungene Veranstaltung des Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation verdeutlichte den hohen Stellenwert der Digitalisierung innerhalb der Betriebe von morgen und zur menschengerechten Gestaltung des digitalen Wandels.

Link zur Veranstaltung: Link

 

Projektbetreuung: Ewald Heinen, Rüdiger Scholz

Zurück