Details

Arbeitgeberattraktivität im Handwerk

Die Versorgung mit guten Fach- und Nachwuchskräften ist für viele Betriebe ein aktuelles Handlungsfeld, das – ausgehend von der Bevölkerungsentwicklung – weiter an Bedeutung gewinnen wird. Handwerksbetriebe sollten sich deshalb als attraktiver Arbeitgeber sowohl nach außen als auch in den Betrieb hinein darstellen. Insbesondere für die Klein- und Kleinstbetriebe „ohne eigene Personalabteilung / -entwicklung“ ist es kaum möglich, das breite Spektrum potenziell geeigneter Instrumente und Möglichkeiten zu überschauen geschweige denn, strategische Prozesse einzuleiten.

Im Projekt sollen erfolgreich erprobte Ansätze wie neue Konzepte, wie Betriebe ihre Arbeitgeberattraktivität steigern können, gebündelt werden. Wissenschaftliche Erkenntnisse und erprobte Lösungsstrategien werden in Form einer Broschüre anwendungspraktisch aufbereitet. Die Konzeption geschieht in Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer Münster. Einbezogen werden Berater/innen des Handwerks, Unternehmer/innen sowie Expert/innen der Handwerksforschung - Betriebe sollen damit konkrete Werkzeuge an die Hand bekommen. Die Broschüre soll Ende 2019 erscheinen.

Im Jahr 2019 wird ein ZDH-Seminar für Berater/innen des Handwerks angeboten. Hier werden theoretisches Hintergrundwissen zu Arbeitgeberattraktivität sowie Instrumente, Anwendungsmöglichkeiten und Erfahrungen aus der Handwerkspraxis vorgestellt.

Zurück