Aktuelles

itb

Learning goes digital

In einem Workshop haben sich die Verlagsanstalt Handwerk GmbH (VH) und das Institut für Technik der Betriebsführung im DHI e.V. (itb) zusammengefunden, um gemeinsam Ideen für die digitale Zukunft der angebotenen Lernmaterialien zu diskutieren.

itb

Umfassender Untersuchungsbericht über die Situation und Qualifikation mitarbeitender Unternehmerfrauen im Handwerk

Das itb legt eine umfassende Studie über die Qualifikation und die Erwerbsverläufe zur verbesserten Unterstützung mitarbeitender Unternehmerfrauen im Handwerk vor.

itb

Neuer wissenschaftlicher Mitarbeiter am itb im DHI e.V.

Das Team des itb erhält Verstärkung durch den neuen Mitarbeiter A. Heinen.

itb

Bundeslandweite Befragung von SHK-Betrieben gestartet

Das itb führt im Rahmen des Forschungsprojekts „c.HANGE“ eine bundeslandweite Befragung durch, um die Beratungspraxis von SHK-Handwerksbetrieben zu analysieren.

itb

Wie die Arbeitswelt 4.0 gestalten

Zweiter Kongress des Verbundprojektes „Prävention 4.0“ am 16. November 2017, in der Zeche Zollverein, Essen. Inhaltliche Schwerpunkte ist die Präsentation der bisherigen Ergebnissen sowie konkreter Maßnahmen für die Gestaltung und Organisation von Arbeit im digitalen Wandel.

itb

Das Bauhandwerk wird digital

Das itb erstellt im Rahmen des Forschungsprojekts „DigiBau“ Tools und best practice Beispiele für das Handwerk.

itb

Veranstaltungsreihe "Handwerk im Gespräch"

Veranstaltungsreihe "Handwerk im Gespräch" unter dem Motto "Technologien - Innovationen - Zukunft gestalten"der Handwerkskammer Karlsruhe.

itb

NEUE ARBEITSWELT wird noch unterschätzt

Artikel: Eine Befragung von Beratern des itb-beteiligten Projektes „Prävention 4.0“ zeigt die derzeitige Bedeutung des Themas „Arbeitswelt 4.0“ in der Betriebsberatung.

itb

Psychische Belastungen unterliegen mit der digitalen Transformation einem Wandel

Interview: Arbeitsschutzmaßnahmen in Handwerksbetrieben.

DHI

Erste Bestandserhebung für die methodisch gestützte Entwicklung und Erprobung quartiersorientierter Dienstleistungen

Im Projekt "SINQ" wird ein ganzheitliches Dienstleistungsnetzwerk aufgebaut. Hierdurch wird die bestehende Informations- und Dienstleistungslücke in Bezug auf die medizinisch-pflegerische Betreuung älterer Menschen und ihrem Wunsch nach einem selbstbestimmten Leben im vertrauten häuslichen Umfeld und im Stadtquartier geschlossen.