Aktuelles

DHI

Arbeitgeberattraktivität im Handwerk

Gemeinsam mit der Handwerkskammer Münster bearbeitet das itb das Projekt „Arbeitgeberattraktivität und Handwerk – Instrumente, Strategien und Prozesse“.

itb

itb – 100 Jahre Forschung für das Handwerk.

Der Countdown für die große Jubiläumsfeier im Jahr 2019 zum 100 jährigen Bestehen des itb ist gestartet.

DHI

Forschungs- und Arbeitsprogramm 2018/19

Forschungs- und Arbeitsprogramm (FuA) 2018/19 der Forschungsinstitute im Deutschen Handwerksinstitut e.V. – Veröffentlichung zum Download

Wie Betriebe dem Wandel der Arbeitswelt begegnen können

Akteure aus Praxis, Wissenschaft und Politik kamen zum Arbeitsschutzforum zum regen Austausch rund um das Thema Arbeits- und Gesundheitsschutz im digitalen Wandel zusammen.

Arbeitsschutz handwerksgerecht umsetzen

NOAH.in: Einführung eines nutzenorientierten Arbeitsschutzes mit System entsprechend dem NOAH-Konzept: Pilotartige Erprobung einer Unterstützung im Konvoi.

itb Karriere

Wir suchen Verstärkung

Drei offene Stellen am itb.

Prävention4.0

Auswirkungen der Digitalisierung auf den Arbeits- und Gesundheitsschutz

Anja Cordes und Andreas Ihm vom itb im DHI e.V. berichten als Experten zum Thema digitale Technologien und ihre Auswirkungen auf den Arbeits-und Gesundheitsschutz im Handwerk.

itb

Geschäftsfelder in Smart Home & Living-Wertschöpfungssystemen

Das Institut für Technik der Betriebsführung im DHI e.V. (itb) entwickelte in einem interdisziplinär angelegten Projekt erfolgreich ein neuartiges Smart Home & Living -Wertschöpfungssystem mit großem Potenzial für das Handwerk.

Offensive Mittelstand

INQA-Check „Vielfaltsbewusster Betrieb“

Mit dem neuen INQA-Check „Vielfaltsbewusster Betrieb“ können Unternehmen ab sofort ihren Handlungsbedarf feststellen, Maßnahmen festlegen und mit einer Selbsterklärung darauf aufmerksam machen, dass sie Diversität im Betrieb fördern.

Offensive Mittelstand

Der Mittelstand im digitalen Wandel – Wie Arbeit 4.0 gestalten?

Wie Betriebe 4.0-Technologien systematisch einführen und nutzen können, ist Gegenstand eines neuen Instruments, das speziell für die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Betriebe entwickelt wird.