Aktuelles

Pyramide

Auf ein Wort

Dienstleistungswirtschaft – stark, aber unterschätzt

Pyramide

Weiterentwicklung des Dienstleistungstransfers in KMU

Welche Themen interessieren Unternehmen? Welche Transferbedin-gungen sind in den Betrieben anzutreffen? Inwieweit sind die bisheri-gen Transferinstrumente geeignet? Was sind organisatorische und personelle Voraussetzungen in KMU? Welche Art von Unterstützung benötigen KMU?

itbDHI

Mehr Gewinn durch Optimieren von Dienstleistungen

Die Produktivität zu steigern ist eine zentrale Herausforderung für je-des Unternehmen. Dienstleistungen innovativ zu gestalten ist dabei ein entscheidender Stellhebel.

itbDHI

Den Stress weglachen

Resilienz Die Auftragslage ist stabil, das Bremer Handwerk brummt. Doch gerade kleine, inhabergeführte Unternehmen wissen, dass die nächste Krise schon hinter der nächsten Ecke lauern kann. Und bereiten sich gezielt auf mögliche Belastungen vor.

Pyramide

Hightech-Strategie - Auch eine Eisdiele muss gemanagt werden

80 verschiedene Eissorten, nur allerfrischste Früchte: Speiseeis-Hersteller Camerin ist kreativ und erfolgreich. Bei der systematischen Gestaltung seiner Dienstleistungen hatte er vor allem sozialwissenschaftliche Fragen im Blick: Ein Thema für das Zukunftsfeld "Innovative Arbeitswelt" der Hightech-Strategie der Bundesregierung.

innodeal

Handwerksunternehmer zwischen allen Stühlen – Psychische Belastungen und Arbeitsfähigkeit von Betriebsinhabern vor dem Hintergrund gesellschaftlicher Wandlungsprozesse

Die Wettbewerbsfähigkeit von Handwerksbetrieben hängt stark von deren Innovationskraft bzw. der Innovativität der Unternehmer ab. Da eine hohe Innovativität der Unternehmer tendenziell einen guten körperlichen und psychischen Gesundheitszustand voraussetzt, müssen bei der Förderung der Innovationsfähigkeit von Handwerksbetrieben auch Aspekte der körperlichen und psychischen Gesundheit beachtet werden.

Pyramide

Systematische Dienstleistungsentwicklung - Vom Unternehmensberater zum Dienstleistungsberater

100 Unternehmensberater in Baden-Württemberg und 160 Unternehmer wurden im Rahmen eines Transfer-Projekts mit der 5-Schritte-Methode des itb zur systematischen Dienstleistungsentwicklung in KMU vertraut gemacht.

Pyramide

Workshop: „Auswirkungen und Chancen der Digitalisierung im Handwerk“

„Auswirkungen und Chancen der Digitalisierung im Handwerk“ sind Thema eines Workshops, den das Karlsruher Institut für Technik der Betriebsführung (itb) gemeinsam mit dem Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) sowie mehreren Handwerksunternehmern am Donnerstag, 28.5.2015, um 14 Uhr, im Berlin Congress Center (bcc) durchführt.

Pyramide

Auswirkungen und Chancen der Digitalisierung im Handwerk

Konkrete "Auswirkungen und Chancen der Digitalisierung im Handwerk" stehen im Zentrum eines Workshops, den das Karlsruher Institut für Technik der Betriebsführung (itb) mit dem Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) sowie mehreren Handwerksunternehmern am 28. Mai 2015 in Berlin durchführt.

itbDHI

Digitalisierung im Handwerk. Am 28. und 29. Mai lädt das Bundesbildungsministerium zur Fachtagung "Arbeit in der digitalisierten Welt“ nach Berlin ein. Das Handwerk wird mit einem eigenen Workshop vertreten sein.

Konkrete "Auswirkungen und Chancen der Digitalisierung im Handwerk“ stehen im Zentrum eines Workshops, den das Karlsruher Institut für Technik der Betriebsführung (itb) gemeinsam mit dem Zentralverband des Deutschen Handwerks sowie mehreren Handwerksunternehmern am 28. Mai um 14 Uhr im Berlin Congress Center durchführt. Die Veranstaltung ist Teil der Fachtagung "Arbeit in der digitalisierten Welt“ des Bundesbildungsministeriums. Um die wichtigsten mit diesem aktuellen Thema verknüpften Fragen für die Unternehmen zu beantworten, schafft sie eine aktuelle Plattform zur Begegnung von Vertretern aus Wirtschaft, Forschung, den Sozialpartnern und der Politik. "Die systematische Gestaltung moderner Dienstleistungen ist ein ganz wesentlicher Aspekt für die Arbeit von morgen“, so Ewald Heinen, stellvertretender Institutsleiter beim Institut für Technik der Betriebsführung.