100 Jahre itb

Nach der wissenschaftlichen Tagung des DHI  findet am Donnerstag, den 14. November 2019 ab 11:30 Uhr im Schlosshotel Karlsruhe der Festakt „Vom Gestern zum Heute – 100 Jahre Handwerksforschung in Karlsruhe“ zum 100-Jährigen Bestehen des itb Karlsruhe statt.

Der Festakt wird die Rolle des itb in der Geschichte der Handwerksforschung beschreiben und den Blick in die Zukunft richten. Dabei werden die Themen und Forschungsfragen im Mittelpunkt stehen, mit denen wir auch zukünftig Handwerksbetriebe wie Handwerksorganisationen unterstützen.

Festschrift

Die Publikation „Zukunftsfähiges Handwerk durch Forschung und Weiterbildung – Festschrift zum 100-jährigen Bestehen des itb“ beleuchtet mit den beiden Themenschwerpunkten „Unternehmensführung in Zeiten der Digitalisierung“ und „Fachkräfte - rekrutieren, ausbilden, weiterbilden“ die Ergebnisse der letzten Jahre und wendet den Blick auf die Themen, mit denen sich die Handwerksforschung in den kommenden Jahren auseinander setzen wird.

Ausstellung

Die Kollegen des itb haben zudem eine weitgreifende Ausstellung zum Thema „100 Jahre itb“ erarbeitet, welche zeigt wie die Handwerksforschung des itb bereits seit langer Zeit die gesellschaftlichen und technologischen Herausforderungen aufgreift und praxisnahe Hilfen sowie Bildungsangebote für Betriebe und Organisationen des Handwerks erarbeitet. Es wird gezeigt wie es geling neben der regionalen Verbundenheit in Baden-Württemberg mit Partnern in ganz Deutschland richtungsweisende Projekte zu initiieren.

 

 

Ablauf Festakt
„Vom Gestern zum Heute – 100 Jahre Handwerksforschung in Karlsruhe“

11:30 - 12:30 Uhr Begrüßung und Einführung Frau Prof. Dr. Birgit Ester (Institutsleiterin itb im DHI e.V.)

Festbeiträge
+ Holger Schwannecke (Generalsekretär, ZDH)
+ Michael Kleiner (Ministerialdirektor, WM BW)
+ Dr. Sabine Hepperle (Abteilungsleiterin: Mittelstands­­politik, BMWi)

12:30 - 13:30 Uhr Ausstellungseröffnung mit Sektempfang

13:30 - 15:20 Uhr Podiumsdiskussion zum Thema "Neue Regionalität"

Teilnehmer:
+ Dr. Till Proeger (ifh, angefragt)
+ Prof. Dr. Detlef Buschfeld (FBH, angefragt)
+ Prof. Dr. Birgit Ester (itb)
+ Prof. Dr. Gunther Friedl (LFI, angefragt)
+ Dr. Christian R. Welzbacher (HPI, angefragt)

15.20 - 15.30 Uhr Schlussworte

15:30 Uhr Verabschiedung mit Kaffee und Kuchen