Ökologie und Energie

Der globale Klimawandel und die lokale Luftverschmutzung sowie die starke Zunahme des Weltenergiebedarfes vor dem Hintergrund begrenzter fossiler Brennstoffe (z.B. Erdöl) stellen alle Gesellschaften weltweit vor große Herausforderungen. Andererseits ist eine rasante Entwicklung bezüglich energie- bzw. ressourcenschonender Technologien für Produkte und Dienstleistungen von morgen (etwa Smart Home, Elektromobilität, Kraftwärmekoppelung) festzustellen. Für das Handwerk liegen die Herausforderungen der Zukunft im Ausbau der E-Mobilität, in der dezentralen/lokalen Erzeugung von Strom aus Erneuerbaren Energien und der Sicherstellung der deutschen Wertschöpfung und Kompetenz bezüglich der Schlüsseltechnologien Energiespeicher: Batterie und Brennstoffzelle.

Die deutsche Energiewende beinhaltet einerseits den Ausbau der Erneuerbaren Energien (EE) und konzentriert sich andererseits auf die Erhöhung der Energieeffizienz. Insbesondere die Mechanismen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) stellen für viele Handwerksbetriebe eine große Herausforderung – aber auch vielfältige Chancen dar. So bieten viele Handwerksunternehmen verstärkt Dienstleistungen im Bereich der erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz. Insbesondere im Immobiliensektor wird sich ein neuer, zukunfts-trächtiger Leitmarkt für Energie- und Ressourceneffizienz etabliert. Dazu zählen Produkte und Dienstleistungen zur Effizienzsteigerung durch die energetische Sanierung vom Baube-stand sowie durch hocheffiziente Neubauaktivitäten. Hier gilt es weiterhin von Seiten des Handwerks profitable Geschäftsmodelle zu entwickeln.